Inhalte

Der FINANZWOCHE-Verlag ist spezialisiert auf zukunftsweisende volkswirtschaftliche Analysen und sorgfältige Einzelunternehmensanalysen. Die volkswirtschaftlichen Trends der letzten Jahre wurden von der FINANZWOCHE frühzeitig erkannt und in der Anlagepolitik umgesetzt. Bereits ab Anfang der 1980er Jahre wurde eine starke internationale Desinflation und spätere Deflation vorausgesagt. Entsprechend wurden wesentlich niedrigere Inflationsraten und Zinssätze prognostiziert.

Der strukturelle Aufbau der FINANZWOCHE ist seit vielen Jahren bewährt: Im vorderen Teil erfolgt eine aktuelle Analyse der großen global bedeutenden Märkte; in Sondersituationen werden auch kleinere Segmente, bestimmte Schwellenländer oder einzelne Rohstoffmärkte thematisiert. Auf politische Rahmenbedingungen wird nur eingegangen, wenn diese wirkliche Bedeutung für die Börsen entfalten, z.B. wenn es sich um kriegerische Aktionen oder GAUs wie Fukushima handelt. Die Analysen erfolgen fast ausschließlich auf fundamentaler oder markttechnischer Basis; charttechnische Aspekte spielen selten eine Rolle.

Im mittleren Teil werden einzelne Aktiengesellschaften vorgestellt, wobei auf die Liquidität, d.h. eine gute Handelbarkeit der Titel geachtet wird. Es gibt weltweit keine Eingrenzung, aber Europa, Amerika und Asien stehen klar im Fokus. Die Titel, die besprochen werden, haben weit überwiegend einen Börsenwert von mindestens 5 Mrd. € – unser Kriterium für eine gewisse Mindest-Handelbarkeit der Titel, die weit überwiegend auch an deutschen Börsen zumindest in gewissem Umfang gehandelt werden.

Im abschließenden Teil stellen wir ein festes Set an aktuellen Marktdaten in komprimierter Form dar und bewerten diese, einzeln aber auch deren Gesamtaussage. Diese Daten werden von uns aus einer Reihe von Informationsquellen großteils wöchentlich neu zusammengetragen. Wir haben hier einen unter deutschen Börsenpublikationen einzigartig breiten Bestand an eigenen Wirtschaftsdaten. Teilweise werden die Daten auch als Charts aufbereitet, um dem Leser den historischen Vergleich zu erleichtern. Spezialität der FINANZWOCHE ist, die Chancen und Risiken der internationalen Börsen mit Stimmungsindikatoren zu messen. In zahlreichen Publikationen wurde die FINANZWOCHE als besonders erfolgreich beim allgemeinen Börsen-Market-Timing bezeichnet.